Dass das Internet in den letzten Jahren immer wichtiger für den Endverbraucher geworden ist, dürfte jedem klar sein. Beispielsweise stiegen die Zahlen der Onlinekäufer, der Deutschen Bevölkerung, von 2002 bis 2016 auf etwa 65%! Laut Statistiken nutzen 81% der Deutschen das Internet und das durchschnittlich 2,5 Stunden täglich. 

Heutzutage wird sich über fast alles im Internet informiert! Egal ob Supermärkte, ein guter neuer Hausarzt oder das Feriendomizil für den nächsten Urlaub, fast jeder Deutsche sucht nach Rezessionen und Erfahrungen um bei der heutigen Angebotsvielfalt keine schwerwiegenden Fehler zu machen, oder aber um einfach zu vergleichen welches Angebot am besten zu ihm passt.

Zahlen und Fakten die für sich sprechen und einen zeitgerechten Onlineauftritt heutzutage nicht mehr optional machen, sondern  für den langfristigen Erfolg eines Unternehmens eine Pflicht ist.

Aber was ist heute zeitgerecht?

Man stolpert immer wieder über Webseiten welche einen ein bisschen an Windows 98 erinnern. Das Design ist langweilig, trist, kantig und weder ansprechend noch kann es den User der heutigen Zeit lange auf der Seite halten.

Die Webseiten müssen heute übersichtlich, optisch ansprechend und für den Nutzer leicht und verständlich zu bedienen sein. Der Nutzer möchte mit der Seite interagieren können und diese sollte um das Nutzererlebnis und den Wiedererkennungswert der Präsenz zu steigern, mit sinnvoll eingesetzten Animationen ausgestattet sein.

Ein schlanker, auf den Punkt gebrachter und gleichzeitig informativer Text Content, sowie ein passend abgestimmtes Design und die richtigen Bilder, sind dabei immer das A & O!

Ein weiterer wichtiger Punkt, ist das sogenannte Responsive-Design. Hierbei handelt es sich kurzgesagt, um die korrekte Darstellung der Website auf jedem Gerät. Da heute etwa 70% der Deutschen das Internet auf mobilen Endgeräten nutzen, muss das Responsive-Design stimmen um den Nutzer auch mobil auf der Seite zu halten und ihn zu überzeugen.

Ob der Nutzer bleibt oder nicht entscheidet sich in den ersten 3-5 Sekunden, hier überfliegt er die Startseite, achtet auf die Übersichtlichkeit und nimmt die Menüstruktur unter die Lupe. Ob er bleibt entscheidet nun ob er findet nach was er sucht und ob ihm der Anbieter zusagt. Um das zu beeinflussen gilt es einige Faktoren zu beachten.

Ranking der Google Suchmaschine

Um von Google auch als relevant gesehen zu werden und zu gewissen Suchwörtern der Nutzer auch für diese sichtbar zu werden, gilt es einige Faktoren zu beachten.

Beim Aufbau der Website wird vom Text Content, bis zum Bild nichts unbearbeitet und durchdacht. Es spielen Faktoren wie Seitenladezeit, Keyworddichte, Bounce-Rate (springen die Nutzer wieder ab oder bleiben sie länger?) und vieles mehr eine wichtige Rolle für den Erfolg einer Internetpräsenz.

Gerade lokale Unternehmen müssen sich richtig platzieren, da sie von suchenden in der Umgebung gefunden werden wollen.

Gerne beraten wir Sie bezüglich aller Fragen zu Ihrer neuen Webseite.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.